Band 217, 2012, Titel: dOCUMENTA (13) , S. 348

Reges Zusatz-Vermittlungsgeschäft

Jürgen Raap über die Begleiterscheinungen der documenta 13

Kassels Einzelhändler waren auf den Besucheransturm zur Eröffnung der documenta gut vorbereitet: quer über die Königstraße hatten sie ein Transparent gespannt, das für den Freitagabend zum „Mitternachtsshopping“ lockte. Derweil werkelten kurz vor der Vernissage noch die Dekorateure im Schaufenster des Kaufhauses Sinn Leffers neben dem Museum Fridericianum. Anderntags konnte man dann dort die „Spring/Summer 2012-Kollektion“ bestaunen, die der documenta-Künstler Seth Price zusammen mit dem New Yorker Designer Tim Hamilton entworfen hatte. Auf den Preisschildern für die textilen „Adaptionen des paramilitärischen Stils in der zeitgenössischen Mode“ (documenta-Info) waren 300 Euro für eine helle Hose und 600 Euro für einen Mantel notiert. Immer

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 245 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de