Band 237, 2015, Titel: Globale, S. 176

Die Stadt ist der Star

Kunst an der Baustelle - Unterschwellige Botschaft

von Michael Hübl

Ein Musterbeispiel dafür, wie man von einer idiomatischen Redewendung zu einem schlagkräftigen Slogan gelangt, lässt sich an den urbanen Interventionen der GLOBALE beobachten. Die Herausforderung lautete zunächst: Aus der Not eine Tugend machen. Denn Karlsruhe feierte seine Gründung im Juni 1715, und da sollte und wollte das ZKM im Rahmen der Globale mit künstlerischen Beiträgen in den Straßen und Plätzen der Stadt präsent sein. Alles kein Problem, wäre, wie in fernen Zeiten von der Kommune verlautbart, der Bau der so genannten U-Strab (Unterpflasterstraßenbahn) abgeschlossen gewesen. Doch da in Deutschland bei öffentlichen Bauvorhaben offenbar nicht mehr MEZ, sondern BER, also statt der Mitteleuropäischen Zeit das Zeitmaß des Berliner Gro

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 246 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de