Band 231, 2015, Titel: Kunstverweigerungskunst I, S. 112

Kunst-Streik. Konstruktionen der Obstruktion

von Judith Elisabeth Weiss

Die Motive der Kunstdissidenten, der Verweigerer von Anpassung und Einpassung, der Gegner eines Gezerres an der Kunst und ihrer Zurechtbiegung in den kleinen Denkstuben, sind reichhaltig. Nicht konform gehen, nicht mitlaufen, nicht mitmachen und sich stattdessen widersetzen und umdenken bezeugt „jene Tugenden, in denen sich die Kulturen […] erkannt, verstanden und auf die ihre Weisungen des Wegs nicht nur als äußerste Menschenmöglichkeiten, sondern als lebensnotwendig aufmerksam gemacht haben“.1 Die Erkenntnis jedoch, dass Verweigerungsästhetik dem verhaftet bleibt, dem sie sich zu entziehen versucht, dass sie über die Dialektik des Innen und Außen nicht ohne weiteres hinauszugehen vermag, dass Verweigerung mithin letztlich in e

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 245 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de