Band 231, 2015, Ausstellungen: Kassel, S. 264

Dirk Schwarze

Die übersehene Avantgarde

»Paul Sharits: Eine Retrospektive und Eric Baudelaire: FRMAWREOK«

Kunsthalle Fridericianum, Kassel, 22.11.2014 – 22.2.2015

Schon Arnold Bode hatte 1955 das Medium Film in die documenta einbeziehen wollen. Doch die knapp drei Dutzend Streifen, die innerhalb von vier Wochen im documenta-Sommer 1955 gezeigt wurden, waren eher Kunstfilm-Werke oder Filme über Künstler. Zudem wurden sie weit weg vom Ausstellungsort zu später Stunde vorgeführt, so dass sie nicht im Zusammenhang mit der Ausstellung diskutiert wurden. Auch 1972 und 1977 wurden die Filmbeiträge der documenta, obwohl zum Teil in die Ausstellungen integriert, von der Kritik kaum wahrgenommen. Die wenigsten Besucher waren auf das Medium Film (und auch Video) vorbereitet. Dabei waren unter der Leitung von Harald Szeemann und Manfred Schneckenburger nicht mehr kunstsinnige Filme zu sehen, sondern experimente

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 246 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de