Band 231, 2015, Ausstellungen: Köln, S. 276

Sabine Elsa Müller

Annette Kelm

»Staub«

Kölnischer Kunstverein, 7.11. – 21.12.2014

Eine neue Sachlichkeit hat sich in die Fotografie eingeschlichen. Nach den Überwältigungsorgien der Gurskys und Struths, dem Griff nach den Sternen eines Thomas Ruff und den schonungslosen Entblößungen der Subkultur der achtziger und neunziger Jahre von Nan Goldin oder Wolfgang Tillmans jetzt das: Sehr schlicht und unaufgeregt daherkommende Bilder von einfachen Dingen des täglichen Lebens. „Staub“, so der Titel der Schau mit knapp 30 mittleren Formaten im Kölnischen Kunstverein, klingt wahrhaftig nicht glamourös. Was also soll man von dieser Annette Kelm halten, geboren 1975 in Stuttgart, die schon seit einigen Jahren von sich reden macht und als eines der hoffnungsvollsten jungen Talente gehandelt wird?  

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 246 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de