Band 236, 2015, Biennalen: Berichte, S. 209

14. Istanbul Biennale

Mit Leo Trotzki im Salzkanal

von Ingo Arend

Humanismus war eines der Stichworte von Bakargievs Documenta 13 2012 in Kassel. Und so wie sie mit fast jeder Schau ihren Künstlern von Francis Alÿs bis William Kentridge treu bleibt, verfolgt sie auch in Istanbul hartnäckig ihre ästhetisch-philosophischen Grundfragen. Nichts könnte ihr Interesse an der Grenzlinie zwischen Natur, Wissenschaft und Kunst besser demonstrieren als das Zentralstück ihrer Schau im Istanbul Modern, dem privaten Kunstmuseum der Familie Eczacıbaşı. Fast könnte man von einem „System Bakargiev“ sprechen, so wie sie hier mit einer Installation namens „The Channel“ der 14. Istanbul Biennale eine visuelle Präambel voranstellt und das Grundthema vorgibt, das alle 36 Ausstellungsorte leitthematisch durchzieht. Auch in Kass

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 246 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de