Band 241, 2016, Titel: Künstler als Kuratoren: 9. Berlin Biennale, S. 268

Anne de Vries

Crossover von Musik und Theorie

Anne de Vries, 1977 in The Hague geboren, lebt und arbeitet in Amsterdam und Berlin. Er erforscht die Grenzen der menschlichen Handlungsfähigkeit sowie das Verhältnis von Technik und Massenerfahrung. In seiner Arbeit für die 9. Berlin Biennale befasst er sich mit dem Format der elektronischen Musik Hardstyle, der er sich als Mittel bedient, um ein Massenpublikum Texten auszusetzen. Dafür hat er ein Diorama einer Hardstyle-Show geschaffen, inklusive einer Miniaturbühne mit speziell entworfenen VJ-Lichteffekten, DJ-Sets und Werbeplakaten sowie der Infrastruktur eines Festivals unter freien Himmel. Für die VJ- und DJ-Sets hat de Vries originale Hardstyle-Samples mit einem Off-Kommentar aus zeitgenössischen, philosophischen Texten kombiniert, d

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 245 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de