Ausstellungen: Köln · von Jürgen Raap · S. 331
Ausstellungen: Köln , 2005

Jürgen Raap

25 Jahre Galerie:
Ben (Vautier) + Ben (Patterson)

Galerie Schüppenhauer, 17.9. – 5.11. 2005

Die Galerie Schüppenhauer besteht seit 25 Jahren. Nach der Gründung in Essen-Kettwig 1980 verlegte Christel Schüppenhauer ihre Galerie 1987 nach Köln, wo in den neuen Räumen Ben Vautier die erste Ausstellung bestritt. Deswegen bespielte er zusammen mit seinem Fluxus-Kollegen Ben Patterson nun ebenso diese Jubiläumsausstellung. Da zudem das Kölner Museum Ludwig derzeit George Brecht eine Retrospektive ausrichtet, widmeten Vautier und Patterson ihm ihre Werkschau. Neben dem Spiritus rector George Macunias war es ja bekanntlich vor allem George Brecht gewesen, der damals mit seinen ab 1957 entstandenen Zufallsbildern die Fluxus-Bewegung nachhaltig beeinflusst hatte.

Ben Vautier hatte eigenhändig Wandinstallationen mit Texttafeln neueren Datums und mit diversen Objekten inszeniert, an denen er eine Philosophie des Zufalls demonstrierte. Bereits ein Rahmen mit einer zerbrochenen Glasscheibe kann gestaltpsychologisch als „Zufallslandschaft“ gedeutet werden. Auf einem Tisch waren Spielkarten mit aufgedruckten Satzfragmenten ausgebreitet, die sich nach dem Zufallsprinzip zu vollständigen Sätzen kombinieren lassen („Let’s play for George“, 2005). Pappschachteln enthielten allerlei Fundstücke: Würfel, Polaroids, einen Stadtplan, Plastiktiere…

Das erinnerte mich in der Tat sehr stark an die Fläschchen mit Kristallen und Chemikalien, Nähgarnrollen etc., die George Brecht in alten Setzkästen aus der Druckerei aufgereiht hatte. Als ich 1980 Student bei Daniel Spoerri an den Kölner Werkschulen war, schickte er mich einmal zu George Brecht, der damals schon völlig zurückgezogen in der Wildenburgstr. in Köln-Sülz lebte. Ich sollte für Spoerri eine Schallplatte bei George Brecht ausleihen, und dies sei eine seltene Gelegenheit, den Fluxus-Meister einmal persönlich…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang