vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Fragen zur Zeit · von Michael Hübl · S. 40 - 45
Fragen zur Zeit ,

Fragen zur Zeit
Am Nadelöhr

Kommerzielle Mythen und Phantasy-Embleme in Zeiten von Covid-19 und Qanon
Michael Hübl

Sie hat ihm nach Strich und Faden Erfolg beschert: „Die Nadel“ – so der deutsche Titel des Thrillers, der für Ken Follett, bis dato ein kaum beachteter Journalist und kleiner Verlagsangestellter, den internationalen Durchbruch als Romanautor bedeutete. Seit ihrer Veröffentlichung im Jahr 1978 wurde die Agentengeschichte um einen Nazi-Spion, der kurz vor dem D-Day die Pläne der Alliierten enttarnt, in etwa 25 bis 30 Sprachen übersetzt und rund zehn Millionen Mal verkauft.1 Eine beachtliche Menge, und doch nimmt sich die Zahl bescheiden aus gegenüber dem Vorhaben, das seit dem 8. Dezember 2020 angelaufen ist. An diesem Tag erhielt die 90-jährige Margaret Keenan als weltweit erster Mensch den Pfizer / Biontech-Impfstoff gegen Covid-19 außerhalb der Impfstudien.2 Zwar hatten zuvor bereits China und Russland ähnliche Immunisierungsprogramme gestartet, aber nur die Briten konnten unter Anspielung auf den 6. Juni 1944 von einem V-Day sprechen und die Mehrdeutigkeit des Begriffs nutzen: V wie „vaccination“ und V wie „victory“.

Seither hängt die Welt an der Nadel. Und damit am Tropf der Hoffnung, es möge alles wieder gut werden – mit ebenso durchschlagendem Erfolg, wie ihn weiland Follett erzielte. „Gut“ soll heißen: mehr oder weniger wie früher. Etwa 60 Prozent der Bewohner eines Landes, so der epidemologische Ansatz, sollen per Schutzimpfung resistent werden gegen das Virus und seine Mutanten. Berechnet auf eine Weltbevölkerung von etwa sieben Milliarden Frauen, Männern, Kindern wären das rund vier Milliarden Injektionen. Mal zwei, denn ausweislich der landläufig…

Weiterlesen?

Der Artikel ist aus dem aktuellen Band und somit nur für Abonnenten zugänglich. Erstellen Sie Ihren Zugang und lesen Sie sofort weiter:

Probelesen

  • 1 Ausgabe bequem nach Hause geliefert + E-Paper inklusive
  • 30 Tage Digitalzugang: Alle seit 1973 erschienenen Ausgaben, Texte, Bilder, Personen, Institutionen, Ausstellungen...
  • Ersparnis über 30%

19,90 €