Ausstellungen: Paris · S. 325
Ausstellungen: Paris , 1991

Doris von Drathen

Art & Pub: 1890 -1990

Un siècle de création

Centre Pompidou, Paris, 1.11.1990 – 25.2.1991

Für 400.000 DM verkaufte Beuys 1985 sein Konterfei an eine japanische Whysky-Firma. Allerdings unter einer Bedingung: Auf dem Plakat mußte deutlich und ausführlich darauf hingewiesen werden, wofür er sein Honorar einsetzte, nämlich für seine ökologische Aktion „7000 Eichen“. Ein doppelter Werbeeffekt und ein großer Erfolg: Denn Beuys war in der Logik der Sozialen Plastik seiner Forderung einen Schritt nähergerückt: Die Überschußunternehmen sollten die Unterschußunternehmen finanzieren.

Die aufwendige Ausstellung Art & Pub schlägt die Brücke zwischen Kunst und Werbung mit dem erklärten Ziel, das „moderne Lebensgefühl“ (sensibilité moderne) anhand ihrer Bilder im Verlauf eines Jahrhunderts auszuleuchten. Sonderbarerweise kommt Beuys` Gedanke „Ob Werbung Kunst ist, hängt davon ab, wofür man wirbt“ (1981) in dieser Ausstellung nicht vor.

Als wäre die „sensibilité moderne“ von 1890 bis 1990 linear verlaufen, ungebrochen im Rausch von Fortschritt und Konsum, breitet sich die verführerische Welt der Werbung hier aus, ein wenig gewürzt von parallelen Kunstäußerungen und wunderbar dargeboten in einer Einrichtung von Bernard Tschumi.

Überraschend und schön, Reklamen von Magritte, Sonia und Robert Delaunay, von Léger und Bonnard zu sehen, die immensen Ausmaße der Toulouse-Lautrec-Plakate sich noch mal vor Augen zu führen und möglicherweise die erste Verbindung zwischen Kunst und Werbung darin zu entdecken, daß die Großformate in der Kunst – etwa „La Danse“ (1910) von Matisse – ihre Vorläufer auf der Straße hatten.

Nächste Station: Buchstaben, die für die Reklame unabdingbar sind, brechen das größte Tabu der Kunst. Zum erstenmal seit der Renaissance wird die heiligste…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang