Nachrichtenforum: Auktionen · S. 18
Nachrichtenforum: Auktionen , 2016

Mit dem Gründungsdatum 1707 und rund 600 Auktionen jährlich im Wiener Mutterhaus, in den diversen Filialen in anderen Wiener Bezirken, in Österreich und im Ausland ist das Auktionshaus Dorotheum das älteste Versteigerungshaus in Europa und auch eines der größten. Die deutsche Dependance sitzt in Düsseldorf. Jüngst meldete das Auktionshaus bei der zeitgenössischen Kunst die „historisch beste Verkaufsrate“ – 13 Mill. Euro Umsatz machte das Dorotheum mit der Gegenwartskunst. Bei der Klassischen Moderne erreichten gleich drei Einlieferungen von Bildern des Malers Giorgio de Chirico zu Erlösen zwischen 118.000 und 125.000 Euro Höchstwerte unter den zehn teuersten Werken auf dieser Versteigerung. Maria Lassnigs „Zwei Figuren“ (1962) kamen bei 260.000 Euro unter den Hammer und ein Schüttbild von Hermann Nitsch (1992) bei 75.000 Euro. Nächster Termin im Palais Dorotheum Wien: 22. Feb. 2016 Ölgemälde und Aquarelle des 19. Jh.  Andere aktuelle Auktionstermine s. www.dorotheum.com/auktionen/aktuelle-auktionen.html.

Das Münchener Auktionshaus Neumeister versteigerte ein umfangreiches Konvolut an expressionistischer Grafik aus dem privaten Nachlass des 2007 verstorbenen Sammlers Lothar-Günther Buchheim. Die Spanne reichte von Schätzwerten von 1.000 bis 3.000 Euro für Blätter von Erich Heckel bis zu einer Radierung aus dem Zyklus „Der Krieg“ von Otto Dix, für die eine Taxe von 100.000 bis 150.000 Euro galt. Buchheim hatte in den 1950er Jahren mit dem Sammeln expressionistischer Kunst angefangen und sich später auch auf andere Positionen der Klassischen Moderne wie Braque, Picasso oder Léger konzentriert. 2001 gründete der in Bernried am Starnberger See mit seiner Stiftung das „ Buchheim Museum der Phantasie“.

Zum Jahresabschluss 2015 meldete das Berliner Auktionshaus Villa…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang