Ausstellungen: Paris , 2015

Amine Haase

Beauté Congo 1926 – 2015

»Congo Kitoko«

Fondation Cartier pour l’Art Contemporain, Paris, 11.7. –15.11. 2015

An einem warmen Sommertag in der Fondation Cartier, am Pariser Boulevard Raspail fiel die Entscheidung schwer, ob man sich auf die ausgestellten Bilder konzentrieren, oder ob man das Publikum bewundern sollte. „Beauté Congo – Congo Kitoko“ heißt der Überblick auf Bilder, die seit 1926 im Kongo entstanden sind. Aber die „Schönheit“ der farbigen Besucher – ihre bunten Kleider, ihre körperbetont geschnittenen Anzüge, ihre raffinierten Frisuren und ihre wie allein fürs Tanzen erdachten Schuhe – waren das lebendige Spektakel zur Kunst: „Wow“, gleichgesetzt mit „schön“, meint man mit „kitoko“ in der Landessprache Lingala. Schönsein steht im Vordergrund und ist Regenbogen-bunt, so dass kein Schatten von Krieg und Gewalt, keine Düsternis aus kolonialer Vergangenheit die Bilder erreicht. Politische Botschaften liegen hinter manch farbenfroher Fassade verborgen, und man würde sich gerne vom Rausch dieses Rot, Grün, Blau, Gelb betören lassen. Die Realität mitten im afrikanischen Kontinent schaut anders aus. Aber davon will die von dem Afrika-Kenner und Galeristen André Magnin kuratierte Ausstellung nicht viel wissen. Und die Künstler, die in Kinshasa arbeiten, gehen lieber kein Risiko ein – das kann man eher verstehen als die Präsentation ihrer Bilder, die jeder selber entschlüsseln muss. Begleitet werden sie von Rumba-Klängen, mit denen berühmte kongolesische Bands wie OK Jazz die Welt in Schwingung versetzt.

Aber die Künstler aus dem Kongo sind sich der Fragilität ihrer Situation bewusst, auch wenn sie nicht offen Stellung beziehen und lieber Schönheit und Fröhlichkeit ihres Lebens zeigen. Der…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang