Magazin: Publikationen · von Jochen Becker · S. 459
Magazin: Publikationen , 1999

Computerspiel der Kräfte

Greg Lynn »Animate Form«

Im Bereich des Entertainments, der Schwerindustrie wie auch der Architektur hat der Computer großen Einfluß genommen auf die Entwurfspraxis. Wechselseitig wird die Software für Flugzeug- oder Schiffsbau (Design), aus Hollywood (special effects) oder der Bauindustrie (Fassadengestaltung) für den jeweils anderen Bereich ,mißbraucht‘. ln den postmodernen Fantasy-Entwürfen Frank Gehrys – ein gewundenes Geschäftshaus in Prag nannte er nach dem Filmtanzpaar ‚Ginger and Fred‘ sind Unterhaltungs- wie Großindustrie schon auf der Software-Ebene involviert. Der spätmodern agierende Architekt Peter Eisenman hatte sich für sein Düsseldorfer Haus Immendorf – nur unweit von der neuesten Gehry-Bauskulptur im Hafenquartier der, Medienmeile‘ geplant – hingegen mehr mit der Rheinströmung als formender Charakter auseinandergesetzt.

Animation und Motion werden gerne verwechselt, referiert der frühere Kooperationspartner von Gehry oder Eisenman und jetzige Architekturdesigner Greg Lynn in seinem Theorie- und Bildband Animate Form‘: Motion bedeute Bewegung und Aktion, Animation hingegen Veränderung und Evolution einer Form. Computer haben sich als Werkzeuge für komplexe Beschreibungen und Tragwerke, aber auch der Visualisierung bewährt. Doch gerade die optische Komponente – etwa „cinematic models“ als Sequenz von Schnappschüssen, welche aneinandergereiht Bewegung simulieren – habe nunmehr überhandgenommen. , Animate Form‘ meint aber gerade nicht die immer beliebter werdenden Computer-Fahrten etwa durch den Potsdamer Platz als simuliertes Stadterleben per Videofilm, sondern eine dynamische Formgebung im Entwurfsprozeß. Nicht die Bewegung der getrachterinnen oder der Kamera durch den Raum, sondern Einflüsse wie Temperatur, Windströmung oder Gewicht sind hierbei on Bedeutung. Die animierte Form ist somit selbst am dynamischen Fluß beteiligt worden. Lynn führt hierzu die computergestützte…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang