Ausstellungen: Bielefeld , 2001

CLAUDIA POSCA

Die unheimliche Frau –
Weiblichkeit im Surrealismus

Kunsthalle Bielefeld, 1.9. – 18.11.2001

Auffällig waren sie seit jeher in der Galerie des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts: die zahlreichen Gestalten Odysseyscher Lockungen in Gestalt verführerischer Frauen, gemalt von Symbolisten wie Surrealisten gleichermaßen. Doch hat man die ins Bild gebannten Salomes, Helenas und Semeles je wirklich gesehen? Jenseits vom bloß funkelnd Exotischen? Wohl eher nicht.

Zu diesem Schluss jedenfalls gelangt, wer die Bielefelder Ausstellung zur „Unheimlichen Frau. Weiblichkeit im Surrealismus“ besucht hat und am Ende feststellt, dass Vieles und viel Spannendes zum Thema bis dato nicht im imaginären Museum eigener Anschauung verbucht war.

Die Schau nämlich macht mit rund 110 Arbeiten vom Gemälde über die Zeichnung und Druckgraphik bis hin zur Fotografie, Objektkunst und Film, sinnvoll geordnet in den Kapiteln „Symbolistische Vorbilder“, „Surrealistische Frauenbilder“, „Surrealistische Künstlerinnen“ und „Unheimliche Künstlerinnen heute“, bislang Unerkanntes bzw. Nicht-Thematisiertes rund um das Phänomen der „femme fatale“ deutlich.

Mit sicherem Gespür lassen die beiden Kuratorinnen Angela Lampe und Christiane Heuwinkel mit Gustave Moreau und Franz von Stuck, mit Edward Munch und René Magritte, mit Hans Bellmer und Leonor Fini (um nur einige Künstler zu nennen) zunächst kunsthistorisch Revue passieren, was die malenden Mythenbildner und Traumdeuter alles ins Bild setzten, um dem lasziven „Unheimlichen“ auf die Schliche zu kommen, von dem Sigmund Freud 1919 schrieb, dass „das Unheimliche […] jene Art des Schreckhaften [sei], welches auf das Altbekannte, Längstvertraute zurück geht.“

In diesem Sinn reicht der Spannungsbogen der Bielefelder Ausstellung von einer mächtigen, Schlangen-Phallus umwundenen, nackten Eva (Franz von Stuck) über eine…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Claudia Posca

Weitere Artikel dieses Autors