vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Titel: Dialog und Infiltration · von Christiane Fricke · S. 147 - 149
Titel: Dialog und Infiltration , 1999

RUPERT SHELDRAKE
Experiment mit Vögeln

Der in Rom ansässige Verein für zeitgenössische Kunst, Zerynthia (Associazione Per L’Arte Contemporanea), hat seinen Ausstellungsraum im 30 km südlich gelegenen Paliano in unmittelbarer Nähe des großen Vogel-Parks „La Selva“. An diesem Ort, an dem sich auch ein von Sol LeWitt errichteter und heute von zahlreichen Vögeln als Nist- und Anflugplatz genutzter hölzerner Kubus befindet, trafen sich im Mai 1996 etwa 28 Künstler – u.a. Herbert Brandl, Carsten Höller, Rosemarie Trockel, Fabrice Hybert, Mark Dion – sowie ein halbes Dutzend Natur- und Geisteswissenschaftler aus der Biologie, Ornithologie und Umweltforschung, Kunst- und Musikwissenschaft.1 Eine illustre Schar sowohl von künstlerischer als auch von wissenschaftlicher Seite kam da zusammen, nicht um der schulwissenschaftlichen Ornithologie ein paar mehr oder weniger bizarre, randständige Aspekte abzugewinnen. Aufgespürt werden sollten vielmehr die vergleichsweise wenig bekannten, weil meist durch das Raster der professionalisierten Forschung fallenden Querverbindungen zwischen den Feldern. Im Fokus der von Hans-Ulrich Obrist initiierten und zusammen mit Carolyn Christov-Bakargiev organisierten zweitägigen Begegnung stand denn auch das traditionell eher von „Liebhabern“ (Amateuren) denn von der institutionalisierten Forschung bevorzugte Thema der Beziehung zwischen Menschen und Vögeln.

Zwei Mitwirkende beteiligten sich mit der Anleitung für ein Experiment: Carsten Höller mit seinem Vorschlag, Finken das Singen von Liebesliedern beizubringen – ein Rekurs auf die alte Geschichte vom verliebten Baron Johann Ferdinand von Pernau, der auf diese Weise das Herz seiner Angebeteten gewann – und der englische Naturforscher Rupert Sheldrake.

Sheldrake, bekannt und gefürchtet für seine wiederholten Anstiftungsversuche „zur Revolutionierung des wissenschaftlichen Denkens“2, beteiligte sich mit der Versuchsanleitung für…


Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

von Christiane Fricke

Weitere Artikel dieses/r Autors*in