Nachrichtenforum , 1989

Das Jahresprogramm der Städtischen Galerie Erlangen steht im Jubiläumsjahr der Fotografie weitgehend in ihrem Zeichen:

Bis 16.4.89: Bernhard Johannes Blume – Fotoarbeiten 1970-1985. Zur Ausstellung erscheint ein umfangreiches Katalogbuch in Zusammenarbeit mit dem Rheinischen Landesmuseum Bonn und der Verlagsbuchhandlung König, Köln.

22.4.-4.6.89: Pioniere der Fotografie 1840-1900. Die Ausstellung stellt die Sammlung des Fotografen Robert Lebeck mit einer Auswahl von rund 300 Fotos aus der Frühzeit des Mediums vor. Neben vielen Daguerreotypien finden sich Namen wie John Fox Talbot, Felix Nadar, Eugene Adget, Julia Cameron, Lewis Carrol, die Brüder Alinari, Wilhelm von Gloeden und Hermann Krone. Nach dem Start in Erlangen ist die Ausstellung noch in Frankfurt und Hamburg zu sehen. Im Kunstverlag Weingarten wird ein Katalog herausgegeben.

11.6.-2.7.89: Hippolyte Bayard – Die Geburt der Fotografie. Zur Ausstellung erscheinen ein Prospekt und ein Katalogbuch.

8.7.-6.8.89: Johannes Brus – Arbeiten mit Fotografie und Skulpturen. Von der Städtischen Galerie Erlangen wird in Zusammenarbeit mit dem Institut für moderne Kunst Nürnberg und der Galerie Defet Nürnberg ein Katalog herausgegeben.

16.9.-15.10.89: F.C. Gundlach – ModeWelten. Zu dieser Ausstellung, die in Kooperation mit dem Rheinischen Landesmuseum, Bonn durchgeführt wird, erscheint ein Bildband.

21.10.-26.11.89: Daguerreotypien/Polaroid – Fotografie gegen das Zeitalter der Reproduzierbarkeit. Es sind u.a. Arbeiten von Andy Warhol, David Hockney, Ulay/Abramovic und Christian Boltanski vertreten. Die Konzeption der Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit der italienischen Foto-Expertin Daniela Palazzoli.

Der Kunstverein in Hamburg zeigt bis zum 7.5.89 Photoarbeiten bildender Künstler aus der Sammlung F.C. Gundlach. Es sind Arbeiten von Christoph Andres, Bernd und Hilla Becher, Bernhard J. und Anna Blume, Gerd Bonfert, Rudolf Bonvie,…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang