vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Nachrichtenforum: Galerien & Auktionshäuser · S. 22 - 23
Nachrichtenforum: Galerien & Auktionshäuser , 2006

Michael J. Wewerka, Berliner Galerist, bekam anlässlich seines 70. Geburtstages vom Landesverband Berliner Galerien e.V. (LVBG) die Ehrenpräsidentschaft verliehen.

Andrew Lloyd Webber, britischer Musical-Komponist, hat beim Auktionshaus Christie’sdas Picasso-Bild „Angel Fernández de Soto“ (1903) eingeliefert. Es soll am 8. Dezember 2006 in New York versteigert werden. Webber hatte das Bild 1995 für rund 29 Mill. US-Dollar ersteigert. Sein heutiger Wert wird auf 32 bis 47 Millionen Euro taxiert. Den Erlös aus der jetzigen Versteigerung will der Komponist für „verschiedene Benefizzwecke“ verwenden.

David Geffen, amerikanischer Musik- und Filmproduzent, hat für 80 Mill. Euro das Gemälde „False Start“ (1959) von Jasper Johns gekauft. Kurze Zeit später lieferte Geffen bei „Sotheby’s“ von Jackson Pollock dass Werk „Nr. 5, 1948“ ein, das für 140 Mill. Dollar einen neuen Besitzer fand. Medienberichten zufolge soll es sich dabei um den mexikanischen Finanzmagnaten David Martínez handeln.

Der internationale Kunsthandel focussiert sich derzeit sehr intensiv auf den asiatischen Raum: In New York gab es kürzlich eine „Asienwoche“ mit zeitgenössischer Kunst aus China und Indien. Die großen Auktionshäuser etablieren sich zugleich an neuen Standorten wie Hongkong, Singapore und Dubai.Sotheby’s machte jüngst in New York mit der Versteigerung von Gegenwartskunst aus China, Japan und Korea einen Umsatz von 18 Mill. Dollar. Von den aufgerufenen 300 Losen kamen 198 unter den Hammer. Mit indischer Gegenwartskunst meldeten Sotheby’s 15 Mill. Dollar und Christie’s 18 Mill. Dollar Umsatz. Christie’s rief im November 2006 bei der Abendauktion auch Spitzenwerke der zeitgenössischen Kunst aus China auf.

Rund 800 Werke umfasst die Sammlung des New Yorker Hedge-Fonds-Managers Adam D. Sender….

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei