Ausstellungen: Berlin · von Matthias Reichelt · S. 244
Ausstellungen: Berlin , 2014

Matthias Reichelt

Großgörschen 35

»Aufbruch zur Kunststadt Berlin 1964«

Haus am Kleistpark, Berlin, 6.6. – 10.8.2014

Westberlin, so erzählen die einen, wäre kulturell abgehängt gewesen, ein öder Ort der Langeweile, eingemauert und kulturell uninteressant. Andere wiederum schwärmen von dieser Zeit in der Mauerstadt, die dem Markt entzogen war und ausschließlich aus strategischen und ideologischen Gründen am Leben gehalten wurde. Ökonomisch hing diese Halbstadt am Tropf der Bundesrepublik, die hier laut Viermächteabkommen eigentlich politisch nichts zu sagen hatte. Kriegsruinös, von breiten und leeren Schneisen durchzogen, war dieses merkwürdige Gebilde ein Überlebensort für wehrpflichtige Männer, die – nicht unbedingt politisch motiviert – aus der Lektion „Nie wieder Krieg“ die individuelle Konsequenz folgen ließen und sich dem Dienst an der Waffe entzogen. Dank alliierter Aufsicht existierte keine Polizeistunde, Wohnungen und leere Gewerberäume waren preiswert zu bekommen. Kurzum, ein ideales Pflaster für Existenzialisten, Lebenskünstler und das Entstehen einer Künstlerboheme. 1964, nur neunzehn Jahre nach dem Krieg, fanden sich im Mai mehrere junge Maler zusammen und mieteten ehemalige Werkstatträume im 2. Stock eines Seitenflügels in der Großgörschenstraße 35 an. Außer Markus Lüpertz, der ein Jahr zuvor aus Mönchengladbach nach Berlin gezogen war und sich sein Geld u.a. als Kellner in den Puszta-Stuben in der Grunewaldstraße gegenüber der Hochschule für Bildende Kunst verdiente, und dem aus München gekommenen Lambert Maria Wintersperger, handelte es sich bei den restlichen Gründungsmitgliedern um Studenten und Absolventen der HfBK. Die meisten kamen von der Kunstpädagogik in der Schöneberger Grunewaldstraße, mit Ausnahme von Hans Jürgen Diehl, der sein Studium an der „freien Abteilung“ am Steinplatz abgeschlossen…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Matthias Reichelt

Weitere Artikel dieses/r Autors*in