Titel: 52. Biennale Venedig , 2007

Türkei
Kurator: Vasif Kortlun

Hüseyin Bahri Alptekin – „Don’t Complain“

Zu den Länderpavillons, die Kurator Robert Storr in seine Ausstellung in den Arsenalen integriert hat, gehört auch der Beitrag der Türkei. Vasif Kortun, Direktor des Platform Garanti Art Center in Istanbul, präsentiert hier eine groß angelegte Rauminstallation von Hüseyin Bahri Alptekin. Diese besteht aus fünf zu einem offenen Halbrund angeordneten, kleinen Räumen. In grober Holzblockweise errichtet, erinnern sie an Restaurants, wie sie in Westasien typisch sind: dort sitzen die Gäste in getrennten Räumen, die um einen offenen Hof herum gruppiert sind. Mit Tischen, Stühlen und Deckenlampen spärlich möbliert, spielen Alptekins „Séparées“ auf diese Restaurant-Situation an. Serviert werden darin jedoch keine Speisen, sondern Videosequenzen. Auf kleinen LCD-Monitoren laufen Abfolgen hunderter Einzelaufnahmen. „Incidents“ nennt Alptekin diese sich überlagernden Bilderfluten, die an verschiedenen Orten der Welt entstanden, an denen sich der Künstler über längere Zeit aufgehalten hat. Die dort eingesammelten „Bilderberge“ präsentiert er im vermeintlich heimeligen Ambiente der Holzhütten als Kommentar zur globalen Ortlosigkeit und selbst gewählten Flucht aus der Heimat und dem lokalen Kontext.

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Susanne Boecker

Weitere Artikel dieses Autors