Magazin: Publikationen · von Johannes Lothar Schröder · S. 487
Magazin: Publikationen , 1996

Ilya Kabakov

Über die »totale« Installation

Die Position eines kyrillischen Texts zwischen den lateinischen Lettern der deutschen und englischen Übersetzung der 15 Vorlesungen „Über die »totale« Installation“, die der russische Künstler Ilya Kabakov 1992/93 an der Städelschule in Frankfurt am Main gehalten hat, bekam während der Lektüre dieses Bandes einen symbolischen Stellenwert. Wie schon bei anderen Kunsttheorien aus der ehemaligen Sowjetunion besticht die gedankliche Dichte, mit der namentlich die Exponenten einer im Osten wie im Westen nicht vernommenen künstlerischen Position Stellung beziehen. So liefern auch die gut 100 Seiten Vorlesungstext eine eigenwillige Sicht auf eine Kunstform, die im Westen unter dem Begriff „Gesamtkunst- werk“ mit Werken unterschiedlichster Provenienz und Richtung verquickt wird. Darauf läßt sich Kabakov an keiner Stelle ein, ohne unhistorisch zu sein. Er sieht die Installation als das zeitgenössische Glied in der Kette der Entwicklung von der Ikone, über die Wandmalerei zum Tafelbild. Die Funktionen der verschiedenen Kunstgattungen ordnet er der führenden Installation unter. Den daraus folgenden Zusammenhängen sind jeweils einzelne Vorlesungen gewidmet, die sich neben einer Einleitung und Stellungnahme zur gegenwärtigen Situation, mit dem Rahmen und den Bestandteilen der »totalen« Installation (t.I.), mit ihrem Raum, Ort, Betrachter, ihrer Zeit, ihrem Licht und ihrer Farbe, mit Musik und Stimmen in der t.I., ihrer Dramaturgie sowie ihrem Verhältnis zu Objekten und Bildern befassen. Neben dieser systematischen Gliederung durchziehen parataktische Gesichtspunkte als Schichten den gesamten Text. Immer wieder werden Fragen der Wahrnehmung und des Verhaltens in der t.I. erörtert, das Verhältnis des Autors und Erbauers der t.I. zu den Institutionen befragt und…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Johannes Lothar Schröder

Weitere Artikel dieses Autors