vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Ausstellungen: Essen · von Christian Krausch · S. 381 - 382
Ausstellungen: Essen , 2001

Christian Krausch
invitatie – invitation – einladung

Kunsthaus Essen, 1. – 30.6.2001

Groß kann das Gepäck nicht gewesen sein, dass die sechs rumänischen Künstler mit nach Deutschland gebracht haben. Denn das, was sie vom 1.– 30. Juni im Kunsthaus Essen zeigen, schöpft beinah ausschließlich aus den Begebenheiten des Ortes, seiner animierenden Atmosphäre wie auch konkret aus vorgefundenen, meist zweckentfremdeten Materialien. Im Kontext mit dem Werk dreier deutscher Künstler ist daraus eine durch Improvisation und das Gefühl der spontanen Reaktion sich auszeichnende Ausstellung entstanden, die dynamisch und zugleich sensibel, politisch und bisweilen humorvoll west-östliche Standpunkte in der Kunst darzustellen sucht.

Gut zehn Jahre nach der Öffnung Osteuropas zum Westen hin und dem daraus resultierenden Gedankenaustausch in Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur, stellt sich die Frage, ob Begriffe wie „Ostkunst – Westkunst“, 1991 noch Titel der Eröffnungsausstellung des Ludwig Forum für Internationale Kunst, Aachen, ihre Gültigkeit verloren haben? Geweckt werden soll „die westliche Neugier auf eine andere Kultur […], die zwar vom Sozialismus geprägt wurde, aber ganz anders ist als das, was man sich allgemein unter sozialistischer Kunst vorstellt.“ Und so folgten Ana-Mihaela Adam, József und Sándor Bartha, amaLia und Dan Perjovschi sowie Sorin Vreme der Einladung von Claudia Sacher, Hubert Sandmann sowie Ingrid Weidig, für 30 Tage gemeinsam im Kunsthaus Essen zu leben und arbeiten. Sechs international bedeutende Vertreter der jungen rumänischen Künstlergeneration treffen somit auf drei im Kunsthaus Essen arbeitende oder damit verbundene und weit über seine Grenzen hinaus bekannte Künstler, um im Gespräch sowie der gemeinsamen Arbeit Übereinstimmungen und Gegensätze des Denkens und…


Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

von Christian Krausch

Weitere Artikel dieses/r Autors*in