Titel: Kunst im sozialen Kontext , 1980

John Stezaker

Geboren 1949 in Worcester, England. Studium an der Slade School of Art in London. Lebt und arbeitet in London.

Eigene Schriften
Three Paradoxes and a Resolution, in: Studio International, May 1972; Conceptual Art, in: Studio International, June 1972; Priorities I, II and III, Frameworks Journal Vol. I, nos. 1, 2 & 3, 1972/3/4; Interview by Anne Seymour, in: New Art exhibition catalogue, 1972; Premises, in: Flash Art, March 1973; Beyond Art for Art’s Sake, London 1973; Prescriptive Theory Prescribed, in: Studio International, December 1973; Ideal Types and Utopias, in: Control Magazine, no. 8,1974;Conversation with Peter Smith, in: Studio International,March/April 1975; Social Expression/Social Reality, in: Meantime no. I, 1977; Fragments, Photographers‘ Gallery, London 1978; Interview, in: Art. Log, London. January 1979.

Don Slater

Die Heirat der Koinzidenz

Die Arbeit von John Stezaker bedeutet eine Begegnung mit einer Spähre der Vorstellung: Eine Begegnung mit abstrakten Landschaften kulturell-gelieferten Darstellungen, in denen wir uns wie Phantasiefiguren bewegen.

„Ich bin weder daran interessiert, neue Abbilder der Welt zu produzieren, noch die aus meiner Sicht sich auf die Welt beziehenden Vorstellungen abzuschätzen. Auch interessieren mich die formalen Qualitäten – die Oberflächen – der Vorstellungen nicht. Mich interessieren

die Welten, die von der Vorstellung hervorgebracht werden: Die Phantasiewelten, kraft derer wir in der wirklichen Welt leben.“

Das Terrain der Vorstellung ist auch der Boden unseres Wahrnehmungsvermögens: stereotypisch, formalisiert, verführerisch, generalisiert. Die Vorstellungssphäre konstruiert, mystifiziert und entzieht sich uns: Die Phantome ihrer Ideologien werden zwischen den Vorstellungen in einem überwältigenden kumulativen kulturellen Vorstellungsfluß heraufbeschworen. Durch den Prozeß ihrer Entstehung, durch ihre räumliche Anordnung, durch…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang