Ausstellungen: Kiel · von Jens Rönnau · S. 231
Ausstellungen: Kiel ,

Kiel / Berlin

Modell-Naturen in der zeitgenössischen Fotografie

Stadtgalerie Kiel 14.09. – 24.11.2019

Alfred Ehrhardt Stiftung Berlin 11.01. – 17.04.2020

von Jens Rönnau

Spätestens seit den verheerenden Weltkriegen und den Debatten um Umwelt und Naturzerstörung in den 1970er Jahren entwickelten sich in der bildenden Kunst neue Blickrichtungen auf das traditionelle Sujet der Landschaftsdarstellung. Zu Malerei und Grafik gesellten sich die Objekt- und Aktionskunst sowie die Landart, was mit Christos Verhüllungen oder in Kassel mit dem nachhaltigen Eichenprojekt von Joseph Beuys zu Höhepunkten fand.

Eine relativ neue Richtung zeigt sich in künstlerisch gebauten Naturwelten, obwohl der spielerische Nachbau realer Welten wohl schon immer ein Faszinosum der Menschheit gewesen sein muss – man denke nur an die possierlichen Miniaturwelten von Modelleisenbahnen, die so ihre eigene Fangemeinde haben. Vielleicht sind sie auch Vorbild für jenen Trend der jüngeren Kunstszene, die sich Modell-Naturen widmet. Ihnen ist jetzt eine Ausstellung gewidmet, die in diesem Jahr bereits im Kallmann-Museum Ismaning und in der Ludwig Galerie Saarlouis gezeigt wurde, aktuell in der Kieler Stadtgalerie zu sehen ist und anschließend in der Alfred Ehrhardt Stiftung Berlin – letztere als Impulsgeber und wichtigster Finanzier des Projektes.

Es ist eine internationale Gruppenausstellung mit 19 Positionen künstlerischer Fotografie. Den Bildern sieht man es – zumindest auf den ersten Blick – kaum an, dass es sich tatsächlich um Modelle handelt, die oftmals in mühsamer Handarbeit gebaut wurden. Dazu begeben sich die Fotokünstler zunächst auf die Suche nach möglichst echt wirkenden Materialien, die ihrer Landschaftsvorstellung nahekommen. Wie die nachgebauten „Landschaften“ dann abgelichtet werden, macht den jeweiligen Reiz der Werke aus….

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang