Titel: Insel Austria , 1987

Museen/Öffentliche Kunstinstitute

Rupertinum, Moderne Galerie – Graphische Sammlung – Österreichische Fotogalerie, Dir. Dr. Otto Breicha, Wr. Philharmonikerg. 9, A-5010 Salzburg, (0662) 8042-2541
Eröffnet 5.2.1983, Schwerpunkte der Sammlung: Österr. Kunst d. 19. u. 20. Jahrhunderts, europäische Moderne; laufend Sonderausstellungen Malerei, Graphik, Plastik d. 20. Jahrhunderts.
Schwerpunkt der Sammlung: Österr. Kunst 19. u. 20. Jahrhundert, 20 Ausstellungen pro Jahr, l-3 eigene Kataloge, l-3 Graphikeditionen, Österreichische Fotographie der Gegenwart (Ausst. u. Kataloge).
Einschätzung der österr. Kunst: Die internationale Aufmerksamkeit auf Phänomene der österr. Kunst hat stark zugenommen, wodurch sich bessere Vergleichsmöglichkeiten ergeben. Mit einigen Spitzen (historisch: etwa Klimt, aktuell: z. B. Rainer) sind sicher Marksteine europ. Kunstgeschichte erreicht.

Salzburger Kunstverein – Künstlerhaus, Hellbrunner Straße 3, 5020 Salzburg, Tel. 0662/842294
Der Salzburger Kunstverein ist ein Zusammenschluß von Künstlern und Kunstfreunden. Zweck des Vereins ist es, Verständnis für die bildende Kunst zu verbreiten und sie im allgemeinen, insbesondere aber in Stadt und Land Salzburg, zu fördern.
Veranstaltungen auf allen Gebieten der bildenden Kunst (Ausstellungen, Vorträge etc.), enge Kontakte zwischen Vereinsmitgliedern und zu anderen Vereinigungen ähnlicher Zielrichtungen, Erhaltung des Künstlerhauses mit 22 Ateliers, Vermittlung des Verkaufs ausgestellter Werke.
Die Programmerstellung sowie alle anderen Obliegenheiten des Vereins führt ein zwölfköpfiger, ehrenamtlich arbeitender Vorstand (sechs Künstler, sechs Nicht-Künstler) durch. Präsident derzeit: Leon C. Mogil), Vorstandswahlen finden alle drei Jahre statt.
Bis zur Errichtung des Rupertinums war der Kunstverein in Salzburg die einzige »museale« Institution ausschließlich für bildende Künste. Seit dem Bestehen des Rupertinums versucht der Kunstverein in seinem Programm eine Profilierung auf ausschließlich zeitgenössische, aktuelle Kunst; durch Eigenveranstaltungen und Kooperationen.

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang