Nachrichtenforum · S. 18
Nachrichtenforum , 2017

Nachrichten

Museen

Im Oktober 2018 bezieht die ZERO Foundation ein neues Haus in Düsseldorf. Es befindet sich im Atelierhaus in der Hüttenstraße, das die ZERO-Künstler ab 1961 nutzten: Heinz Mack, Otto Piene und Günther Uecker hatten dort ihre Ateliers. Otto Piene arbeitete dort sogar bis zu seinem Tod 2014, wenn er sich in Deutschland aufhielt. Im zweiten Stock betrieb er sein legendäres „Feueratelier“. Seine Witwe Elisabeth Piene, bislang Mieterin aller Etagen in dem Haus, schenkt das Atelier der ZERO Foundation, dessen Zustand für die Nachwelt authentisch erhalten bleiben soll. „Die foundation will diese Räume nutzen, um die kreative Arbeit der Künstler wissenschaftlich fortzuführen und damit lebendig zu erhalten. Es sollen Archiv-, Bibliotheks- und Büroräume entstehen. Für eine Stiftung, die die Kunst von ZERO erforscht und vermittelt, kann es kaum einen besseren Ort geben. Wenn dieses Projekt realisiert ist, hat die foundation einen Ort geschaffen, der Historisches bewahrt und dennoch in die Zukunft weist.“ Der Umbau wird etwa 550.000 Euro kosten. Aufgebracht wird das Geld hauptsächlich durch die Stiftung und durch Sponsoren. Auch die Landeshauptstadt Düsseldorf stellt Geldmittel für Miete und Personal bereit. Aus dem Medienhafen will laut „Rheinischer Post“ die Stiftung auch deswegen wegziehen, weil die Mieten dort zu teuer geworden sind.

Als der Unternehmer Karlheinz Essl mit seiner Baumarktkette in finanzielle Schwierigkeiten geriet und eine finanzielle Unterstützung des österreichischen Staates für die öffentliche Präsentation der Sammlung des Ehepaares Essl in Klosterneuburg ausblieb, musste das Museum Essl im Sommer 2016 seine Pforten schließen. Nun übernahm das Museum Albertina Wien

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang