Ausstellungen: Rotterdam · von Anneke Bokern · S. 401
Ausstellungen: Rotterdam , 2004

ANNEKE BOKERN

Perception of Space

Museum Boijmans van Beuningen, Rotterdam, 20.5. – 1.8.2004

Vor nicht allzu langer Zeit musste der Boden des Bodon-Saals im Museum Boijmans van Beuningen dunkler gestrichen werden. Regelmäßig hatten sich Besucher beschwert, weil ihnen im fensterlosen Saal schwindelig geworden war: Der glänzend hellgraue Boden reflektierte das durch die Decke des Saals fallende Tageslicht und vermittelte das Gefühl, dass man ein Stück über dem Boden schwebte. Was 1984 entschieden zur Wirkung von Walter de Marias für diesen Saal gefertigter Bodenskulptur „A Computer Which Will Solve Every Problem in the World“ beigetragen hatte, irritierte die Besucher später bis hin zum Unwohlsein.

Ausgerechnet rund um diesen Saal findet nun die Ausstellung „Perception of Space“ statt, in der Kurator Jaap Guldemond mit Werken von vier Künstlern die Wirkung von Räumen auf den menschlichen Körper und Geist thematisiert.

Im Bodon-Saal befindet sich mit Ernesto Netos Environment „Cellular Nave“ das Herzstück der Schau. Neto wurde in den letzten Jahren in Europa mit Rauminstallationen bekannt, die Gesichts-, Tast- und Geruchssinn gleichermaßen ansprachen. Zwar handelt es sich auch beim „Cellular Nave“, das er speziell für den Bodon-Saal angefertigt hat, um eines seiner charakteristischen Gewölbe aus strumpfartigem Material, aber die duftende Gewürzfüllung fehlt dieses Mal. Der Intensität des Werks tut das keinen Abbruch. Das quallige Gebilde aus türkisgrünem Nylon füllt beinahe den ganzen Saal, die Enden seiner Tentakeln zwecks Fixierung mit Sand gefüllt. Dünne Aluminiumstangen klemmen unter den Tentakeln und sind für die Statik des gesamten Objekts verantwortlich. Auf Strümpfen darf man das Strumpfgebilde betreten und durch die flexible Landschaft…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang