Nachrichtenforum: Personalien , 2014

Veit Görner geht Ende 2014 als Direktor der Hannoveraner Kestner-Gesellschaft in den Ruhestand. Görner leitet die Gesellschaft seit 2003. 1979 hatte er zusammen mit Ute Meta Bauer den Archiv e.V. als Verein zur Vermittlung „nicht ausstellbarer und theoretischer Kunst“ gegründet. Ende der 1980er Jahre leitete er das Künstlerhaus Stuttgart, und mit seiner Programmpolitik erreichte er, dass das Künstlerhaus auch international wahrgenommen wurde. 1995-2002 arbeitete er als Kurator am Kunstmuseum Wolfsburg, bevor er nach Hannover ging (s. auch das Interview in „Kunstforum“ Bd. 227)

Adam Szymczyk, Leiter der Kasseler documenta 2017, bekam nach seinem Antrittsvortrag in der documenta-Halle von der „Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen“ bescheinigt, er habe auf die Fragen „witzig und schlagfertig“ geantwortet. Während frühere Documenta-Leiter in der Vorbereitungsphase der Stadt oft nur sporadische Besuche abstatteten, registrieren die Kasseler mit Wohlwollen, dass Szymczyk schon recht früh angefangen hat, sich intensiv mit der Geschichte der Stadt auseinander zu setzen und mit  Annette Kulenkampff, die am 1. Juli 2014 den Posten der Documenta-Geschäftsführung übernahm, Streifzüge durch die Stadt unternimmt, um sich Industrieareale und andere Orte als mögliche Spielstätten der Documenta anzuschauen. Derweil hat „Kassel Marketing“ schon vor zwei Jahren in ihrem Geschäftsbericht angekündigt, auch zur documenta 2017 wieder eine gemeinsame Werbeaktion mit der Deutschen Tourismuszentrale und Reiseveranstaltern durchzuführen. So muss sich auch Adam Szymczyk wie schon seine Vorgänger auf einen gewissen Erwartungsdruck hinsichtlich der Besucherzahlen einstellen.

Sigrid Bertuleit zieht wegen ihrer fristlosen Kündigung als Direktorin des Museums Schäfer in Schweinfurt vor Gericht. Obwohl die Kunsthistorikerin in 14 Dienstjahren nie eine Abmahnung erhielt, sprach die Stadtverwaltung die…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang