Nachrichtenforum: Personalien , 2011

HA Schult, Kölner Aktionskünstler, beendete nach 15 Jahren seine weltweit angelegte Tournee mit einer Skulpturenarmee aus gepresstem Dosenabfall. Anlässlich seiner „Rheingeist“-Aktion hatte Schult eintausend „Trash People“-Figuren erstmals 1996 im Amphitheater von Xanten ausgestellt. Später inszenierte er die Müllmenschen spektakulär in St. Petersburg, auf der chinesischen Mauer, in der ägyptischen Wüste und zum Abschluss auf der norwegischen Insel Spitzbergen. Derzeit verhandelt HA Schult über eine Halle, wo die Figuren dauerhaft ausgestellt werden können.

Johan Holten wechselt am 1. April 2011 von der Leitung des Heidelberger Kunstvereins auf den Direktorensessel der Kunsthalle Baden-Baden. Die Betreuung des Heidelberger Kunstvereins übernimmt dann als kommissarische Leiterin Susana Sáez.

Jeffrey Deitch, Direktor des Museums of Contemporary Art in Los Angeles, sah sich Zensurvorwürfen ausgesetzt. Für seine Ausstellung „Art in the Streets“, die das Museum für das Frühjahr 2011 angekündigt hat, beauftragte Deitch den italienischen Street-Art-Künstler Blu mit der Bemalung der Außenwand des Geffen Contemporary Buildings. Blus Motiv: Särge, die mit Dollarnoten bedeckt sind. Das Pikante daran: in unmittelbarer Nähe befinden sich ein Veteranenkrankenhaus und ein Denkmal für die Gefallenen des Zweiten Weltkriegs. Deitch ließ gleich am nächsten Tag die Fassade wieder weiß streichen und sorgte damit für einhellige Empörung in den Internetforen der Street-Künstler.

Chus Martínez, seit 2009 Agentin für die kommende documenta 13, hat jetzt zusätzlich auch die Leitung der kuratorischen Abteilung in Kassel übernommen.

Silke Albrecht ist seit Jahresbeginn 2011 neue Geschäftsführerin des Württembergischen Kunstvereins Stuttgart.

Carlo Modersohn, Urenkel des Malers Otto Modersohn, drehte einen Film über seinen berühmten Urgroßvater: „So weit und so groß – die Natur des…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang