Nachrichtenforum: Personalien , 1996

ROMAN SOUKUP, Ex-documenta-Geschäftsführer, heizte in Kassel die Gerüchteküche an. Bernd Behrens, Chef der lokalen Renault-Niederlassung, sah sich zu einem Dementi veranlaßt: er habe keineswegs zusammen mit Soukup eine Gesellschaft für Marketing- und Sponsorkonzepte gegründet. Es heißt allerdings, für einen der documenta-Hauptsponsoren habe Soukup tatsächlich eine Marketing-Strategie erarbeitet. Auch in Berlin hatte Soukup jüngst für Irritationen gesorgt: dort war er im September wegen Differenzen über den Inhalt seines Vertrages als PR-Mann der neuen Kunstmesse „European Art Forum“ ausgeschieden.

NICOLAUS SCHAFHAUSEN, Leiter des Stuttgarter Künstlerhauses, hat seine Beratertätigkeit für die „documenta 10“ beendet. Das documenta-Pressebüro betonte, entgegen einer Meldung in „Spiegel extra – Das Kulturmagazin“ handele es sich nicht um einen „Rausschmiß“ Schaffhausens, sondern um ein „ganz normales“ Auslaufen seines Vertrages.

H.D. TYLLE, stellvertretender Vorsitzender des KÜNSTLERSONDERBUNDES, macht sich dafür stark, die nächste REALISMUS-TRIENNALE 1999 in Kassel stattfinden zu lassen. Bisher war zweimal der Berliner Gropiusbau Veranstaltungsort. Die vom Künstlersonderbund ausgerichtete Triennale wurde von Johannes Grützke, Manfred Bluth und anderen Künstlern ins Leben gerufen, weil der Kunstbetrieb die realistische Malerei weitgehend ausspare. Tylle, selbst als Künstler und Galerist im Landkreis Kassel ansässig, sieht in dem Ausstellungsprojekt „eine Polarität zur documenta“ und begründet damit seinen Vorschlag eines künftigen Wechsels zwischen Kassel und Berlin.

RAOUL PECK, Filmemacher und Kulturminister von Haiti, nimmt an der nächsten „documenta“ mit einem cineastischen Beitrag teil, und zwar einem filmischen Tagebuch mit politischem Hintergrund. JON JOST (USA), JOHAN GRIMONPREZ (Belgien) und ANTONIA LERCH (Deutschland) arbeiten derzeit ebenfalls an Filmprojekten für die „d 10“. Der russische Filmemacher ALEXANDER SOKUROV hat seinen Beitrag über…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang