Nachrichtenforum: Preise & Stipendien · von Jürgen Raap · S. 489
Nachrichtenforum: Preise & Stipendien , 1997

Der höchstdotierte Kunstpreis der Welt (250.000 US-Dollar), nämlich der MARCO PRIZE des MUSEO DE ARTE CONTEMPORANO in MONTERREY (Mexiko), ging an JÖRG IMMENDORFF für seine Arbeit „Accumulation 2“.

HARALD SZEEMANN, freier Ausstellungsmacher, wurde mit dem FRIEDLIEB FERDINAND RUNGE-PREIS für unkonventionelle Kunstvermittlung (27.000 DM) ausgezeichnet.

RAYMOND HAINS (Frankreich) erhielt den KURT-SCHWITTERS-PREIS (50.000 DM) der NIEDERSÄCHSISCHEN SPARKASSENSTIFTUNG.

Die Berliner AKADEMIE DER KÜNSTE vergab den KÄTHE-KOLLWITZ-PREIS, und zwar für 1996 posthum an den im März verstorbenen Maler MARTIN KIPPENBERGER und für 1997 an die Kölner Fotokünstlerin ASTRID KLEIN (46).

Die Förderpreise (je 10.000 DM) des KULTURKREISES DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT im BUNDESVERBAND DER DEUTSCHEN INDUSTRIE gingen an: HEIKE BARAOWSKY, EVA GRUBINGER, DANIEL PFLUMM, HEIDI SPECKER und WAWRZYNIEC TOKARSKI.

ULRIKE ROSENBACH konnte den KUNSTPREIS DES SAARLANDES (15.000 DM) entgegennehmen.

CHEMA AVARGONZALES (Barcelona/Berlin) bekam in Münster den mit 50.000 DM dotierten Kunstförderpreis des Landwirtschaftlichen Versicherungsvereins verliehen.

HUBERT LOSSOW, Kunsthistoriker, erhielt den mit 20.000 DM dotierten GEORG-DEHIO-PREIS 1997 des Bundesinnenministeriums.

CLEA T. WAITE (Medienkunsthochschule Köln) erhielt für ihr Projekt „Kur“ den Grand Prix des „Dream Science 97“-Wettbewerbs mit der Preissumme von 500.000 Yen. Auslober war das Shinjuku Techno Campus in Tokyo.

Fördergelder der DG-BANK: die KUNSTSTIPENDIEN 1996/97 gewannen HEIKE BARANOWSKY und ANKE COTT (Ausstellung im Frankfurter Kunstverein 19.9. – 19.10.1997), der FÖRDERPREIS FOTOGRAFIE 1997 ging an CHRISTINA ZÜCK (Ausstellung im Sprengel-Museum Hannover 14.12. 1997 – 22.2.1998).

Ein Fotografie-Stipendium von je 20.000 DM wurde THOMAS DEMAND und CHRISTINE ERHARD von der ALFRIED-KRUPP-VON-BOHLEN-UND-HALBACH-STIFTUNG zugesprochen. Demand tritt außerdem das DG-BANK-STIPENDIUM 1997/98 an (24.000 DM).

Die KATALOGFÖRDERPREISE der KRUPP-STIFTUNG (Zuschüsse jeweils bis zu 22.500 DM) erhielten STEFAN HODERLEIN (Düsseldorf), STAN DOUGLAS (Vancouver),…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang