Ausstellungen: Düsseldorf , 2014

Annelie Pohlen

Rosa Sijben

»THINGS YOU KNOW«

Kunstverein, Düsseldorf,14.2. – 16.3.2014

Kinder dürften an allem, was auf Baustellen herumsteht oder -liegt, in der Regel mehr Interesse haben als an all den mit größter Präzision arrangierten Gegenständen in Kunsträumen. Nun ist das Betreten von Bausstellen Unbefugten, mithin auch Kindern, untersagt. Dafür schenken fortschrittliche Kunstinstitute deren Kreativertüchtigung inzwischen die allerhöchste Aufmerksamkeit – und das immer häufiger unter Verzicht auf den bedeutungsgeladenen Verweis auf den jeder Baustelle überlegenen Status von Kunst. Ob Kunst vom Ort ihres Auftritts abhängig ist, darüber ist seid Duchamps so ausgiebig reflektiert worden, dass sich eine Weiterung nicht eigentlich lohnt.

Nur, dass Rosa Sijben ihrer gegenwärtig im und außerhalb des Düsseldorfer Kunstvereins exemplifizierten künstlerischen Praxis eine latent verschobene Variante dieser Fragestellung voranstellt. „Is the notion of art just depending on the way we think/look? Or is it intrinsic to the art object?“ Nicht, dass die 1988 geborene niederländische Künstlerin darauf eine Antwort gibt oder diese gar für notwendig erachtet. THINGS YOU KNOW, ihre erste institutionelle Ausstellung in Deutschland, offeriert zwei Bühnen mit identischen ‚Requisiten‘. Und überlässt die „situationsbezogene Choreographie“ über die Laufzeit vor Ort den im Kunstverein wie auf einer Baustelle im Stadtraum agierenden Teams.

Angesichts der in Farben und Stoffen verblüffend ästhetisch austarierten Komposition im Kunstverein erscheinen die Malerkreppschnipsel auf dem Boden irgendwie abwegig. Sollten die Markierungen gar Überbleibsel einer Umplatzierung sein? Wer verrückt Dinge aus der alltäglichen Gebrauchswirtschaft mit solcher Präzision? Auf Baumärkten liegen Dämmmaterial, Schläuche, Entlüftungsschächte, Balken nicht so ‚eigenwillig‘ komponiert herum, sondern funktional geordnet und mit Preis versehen.

Stabile Plätze behaupten in…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Annelie Pohlen

Weitere Artikel dieses Autors