Ausstellungen: Wilhelmshaven , 2000

Jens Rönnau

Skulptur 2000

Kern, Ostermeyer, Pernice, Rentmeister, Stockholder, Tavenne

Kunsthalle Wilhelmshaven, 1.10. – 12.11.2000

Dass aktuelle Gegenwartskunst nun auch bis an die Deiche der deutschen Nordseeküste zieht, ist derzeit der neuen Leiterin der Wilhelmshavener Kunsthalle Ute Riese zu verdanken. Den 1968 erstellten Kunsthallenbau hat sie jetzt konsequent mit aktuellen Positionen der Bildhauerei bespielt und en passent eines der gezeigten Werke von Stefan Kern auch gleich für den Außenbereich des Hauses ankaufen lassen. Weitere Arbeiten von Andrea Ostermeyer, Manfred Pernice, Thomas Rentmeister, Jessica Stockholder und Vincent Tavenne hat Riese in dieser Schau unter dem Motto „Skulptur 2000“ versammelt, wobei allerdings allein drei der sechs Ausstellenden aus dem Kölner Raum stammen. „Die einzelnen Positionen“, so die Kuratorin, „stehen exemplarisch für die Komplexität und Vielfältigkeit der Ansätze und Methoden“ gegenwärtiger Skulptur, eine Art Positions-Bestimmung zur Jahrtausendwende, wobei alle Ausstellungsteilnehmer originäre Bildhauer sind. Es gelte sowohl dem autonomen Werk als auch dem seit der Concept Art und Beuys erweiterten Skulpturbegriff Rechnung zu tragen und eine Auswahl verschiedener Werkansätze zu präsentieren, die sich besonders in den 90er Jahren herauskristallisiert haben. Dabei sollen auch die Grenzen künstlerischer Möglichkeiten reflektiert werden.

An gewisse Grenzen stieß denn auch schon während des Ausstellungsaufbaus der Kölner Thomas Rentmeister mit einer Schokoladen-Plastik. Er hatte es sich in den Kopf gesetzt, einen aufgetürmten Haufen aus Nutella-Brotaufstrich seinen gewohnteren Kunststoff-Skulpturen gegenüberzusetzen. Doch das Werk war nicht in die gewünschte Form zu bringen, so dass Rentmeister nach eigenem Bekunden schließlich „mogelte“ und einen härteren Schokoladenkern unter der weichen Nuss-Nougat-Creme verwendete. Bei einer ähnlichen Arbeit kurz darauf in der…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang