Titel: 55. Biennale Venedig · von Susanne Boecker · S. 415
Titel: 55. Biennale Venedig , 2013

Slowenien: Jasmina Cibic – For Our Economy and Culture
Kommissar: Blaž Peršin. Kurator: Tevž Logar.
Ort: Galleria A+A, San Marco 3073

In der großen Multimedia-Installation, mit der Jasmina Cibic den gesamten Raum des Slowenischen Pavillons füllt, geht es um die Hierarchie von Wissen, um nationale Repräsentation, um die Konstruktion von Identität sowie um Paradigmen der Macht in autoritären Systemen. Inszeniert wird das Thema auf drei Ebenen: in zwei Filmen, einer Auswahl von Gemälden sowie einer Raumdekoration aus gemusterten Tapeten und Vorhängen.

Die Filme hat Jasmina Cibic in offiziellen staatlichen Gebäuden gedreht, die im Zuge nationaler kultureller und politischer Imperative mehrfach umgestaltet wurden. In „Framing the Space“ diskutieren ein Architekt und eine Journalistin über die Frage, wie man ein exklusives, von der früheren Bourgeoisie übernommenes Gebäude so umgestalten kann, dass es repräsentativ für die sozialistische Elite Jugoslawiens ist. Der zweite Film „Fruits of Our Land“ basiert auf kürzlich entdeckten historischen Protokollen einer Sitzung der Auswahlkommission für Kunst und Skulptur für das geplante Parlamentsgebäude. Die 1957 geführte Debatte zwischen einem politischen Funktionär, einem Stadtplaner, einem Architekten und mehreren Kunsthistorikern drehte sich um die Frage, welche Künstler und welche Kunstwerke geeignet seien, um die slowenische Nation angemessen zu repräsentieren.

Das Ergebnis solcher Auswahlprozesse stellt uns Jasmina Civic anhand einer Anzahl von Stillleben aus der offiziellen Kunstsammlung des Slowenischen Parlaments vor. Damit verdeutlicht sie nicht nur exemplarisch die Beziehung zwischen ökonomischen, politischen, kulturellen und persönlichen Werten zu einer bestimmten Zeit und an einem bestimmten Ort, sondern weist auch darauf hin, dass es sich bei dieser…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang