vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Nachrichtenforum: Symposien & Kongresse · S. 440 - 439
Nachrichtenforum: Symposien & Kongresse , 1990

Franz-Josef Schneider präsentiert vom 31.8.-2.9.90 unter dem Motto „Art meets Life“ das erste Powerplay-Wochenende in Aachen.Am 31.8. findet um 20.00 Uhr eine Performance im Kremerhaus am Dom mit Joseph Kamikaze statt. Unter dem Titel „Stumme Zeugen“ wird am 1.9. im Domkeller eine Ausstellung mit Bildern und Objekten von Franz-Josef Schneider eröffnet (bis 30.9.90). Am 1.9. wird der „Neue Preis“ des Neuen Aachener Kunstvereins verliehen, und am 2.9., 11-13 Uhr, zeigt die Logomotive Süsterfeld die Ausstellung „The Best of Joseph Kamikaze, 1980-1990“.

Vom 20. bis 30. September 1990 findet in Erlangen das Festival des Hörens statt, auf dessen Initiative das Hörvermögen der Bürger einer Großstadt untersucht werden soll. Das Festival will mit dieser Querschnittsstudie auf die Bedeutung des Hörens und seine kommunikative Rolle in unserer visuell geprägten Welt aufmerksam machen.Es wird ein umfangreiches Kulturprogramm geboten, u.a. eine Uraufführung von und mit John Cage mit rund 30 in ihrer Konzeption auf das Thema abgestimmten Konzerten.Adresse: Festival des Hörens e. V., Palais Stutterheim, Marktplatz 1, 8520 Erlangen, Tel. 09131/22076 o. 22077.

Die konzertierte Aktion Ehrenfelder Kunstveranstalter TATA WEST 90 – Kunst an der Gürtellinie findet vom 13.-16. September in Köln statt. Außer Ehrenfeld wird in diesem Jahr auch die Innenstadt, Nippes und Braunsfeld mit sieben in erster Linie autonomen Kunstorten vertreten sein. Der Untertitel weist auf das Prinzip der Künstlerselbstorganisation hin. Initiativen, die im Bereich der Bildenden Kunst ausschließlich von Künstlern gegründet wurden, finden sich an diesem Wochenende zu einem multimedialen Programm zusammen, das überwiegend experimentelle Kunst zeigt. Die Koordination übernimmt der Ehrenfelder Kunstverein. Die…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei