Ausstellungen: Essen , 2016

Michael Stoeber

Thomas Struth

»Nature & Politics«

Museum Folkwang, Essen, 4.3. – 29.5.2016

Martin-Gropius-Bau, Berlin, 11.6. – 18.9.2016

Kein Künstler malt mit der Kamera so intensiv wie Thomas Struth und macht doch mit jedem Element seiner Bilder in aller Klarheit deutlich, dass es sich bei ihnen um Fotografien handelt und nicht um Malerei. Dass der Künstler in der Lage ist, in vollkommener Weise die Welt in chromatischen Akkorden zu erfassen, muss ihn wohl dazu geführt haben, zunächst bei Gerhard Richter in Düsseldorf Malerei zu studieren, bis er 1976 auf dessen Rat hin in die Fotoklasse von Bernd Becher wechselte. Sein Lehrer hatte sehr richtig erkannt, dass die Fotografien, die sein Schüler als Vorlagen für Gemälde fertigte, ausdrucksstarker waren als all das, was er auf der Leinwand zustande brachte. Und obwohl Struth zu der Zeit vor allem in Schwarzweiß fotografierte, waren seine Bilder doch von einem Schwarz, dass sich farbiger nicht denken lässt. Diese malerische Qualität seiner Fotografie zeigt sich in überwältigender Weise auch in seiner neuen Ausstellung „Nature & Politics“, die jetzt in Essen zu sehen ist, und danach in Ausstellungshäuser nach Berlin, Atlanta und St. Louis reisen wird.

Unter den beiden Begriffen des Titels, die so widersprüchlich nicht sind, wenn man daran denkt, dass auch die Natur heute vor allem „natura naturata,“ also vom Menschen zugerichtete – und oft auch zu Grunde gerichtete – Natur ist, versammelt der Künstler ganz unterschiedliche Bildfolgen. Neben Stadt-, Landschafts- und Museumsaufnahmen aus den letzten zehn Jahren, zu denen sich noch Studien der Disney-Simulationen von Anaheim gesellen, sind es vor…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Michael Stoeber

Weitere Artikel dieses Autors