Monografie , 1982

Tina Modotti

Fotografin und Agentin der GPU
von Herbert Molderings

In den einschlägigen Büchern zur Fotogeschichte wird man den Namen Tina Modotti vergeblich suchen. Allein in Beaumont Newhalls History of Photography erscheint im Index am Ende des Buches der Vermerk: Tina Modotti (1896-1942). Es ist der Hinweis auf die Abbildung ihres Fotos Mother and Child from Tehuantepec im Kapitel Documentary (Dokumentarfotografie), wo es als historisches Bindeglied zwischen den Bildern Lewis Hines und der Fotografen der Farm Security Administration dient. Im Text jedoch keine Bemerkung, weder zum Leben noch zur Arbeit der Autorin.

Seit ein paar Jahren erfahren Modottis Fotos in Europa, in Nord- und Südamerika eine Wiederbelebung, vor allem seitdem sie im Rahmen von Venezia Fotografia 1979 ausgestellt waren1. Dabei werden Feministinnen und Fotointeressierte schlicht zum Narren gehalten, indem die tatsächliche Lebensgeschichte Tina Modottis unter einem Schleier rosafarbener Erdichtungen verborgen wird.

Jüngstes Beispiel dieses Verfahrens ist das Buch Frida Kahlo und Tina Modotti2, das als Katalog zu der gleichnamigen Ausstellung erschienen ist, die zur Zeit in der Bundesrepublik läuft.

Gleich auf der ersten Seite des „kunstwissenschaftlichen“ Kommentars wird der Leser düpiert. Dort liest man: „Doch wir brauchen Hoffnung. Breton fand sie im Mexiko von 1938 vor allem in den Bildern Frida Kahlos … ein Genuß, der für Breton durch die Beziehung zu Trotzki noch erhöht wurde – Trotzki lebte damals in Frida Kahlos ‚Blauem Haus‘ und hatte ihr Selbstporträt in seinem Arbeitszimmer hängen“.3Darunter ist ein Foto abgebildet, das Frida Kahlo neben Leo Trotzki, Diego Rivera und André Breton während eines Ausflugs zeigt. Von da an folgt…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Herbert Molderings

Weitere Artikel dieses Autors