Ausstellungen: Brüssel · von Stephan von Wiese · S. 21
Ausstellungen: Brüssel , 1979

Stephan von Wiese

Tropische Blütenlese

Zu „Patterning Painting“ in Brüssel

Als die „Kinder von Matisse“ und die „Pioniere“ einer neuen sinnlichen Kunst, die die „Minimal/Konzept-Tradition“ ablöse (man hört zwischen den Zeilen des Katalog-Textes von John Perreault förmlich das Aufatmen) wurden im Brüsseler Palais des Beaux-Arts acht amerikanische „Pattern-Painters“ vorgestellt. Erstaunliche Künstler, deren Werke – laut Perreault – zugleich Ausdruck des Unendlichen und des Religiösen wie der Demokratie sind, zugleich individuell und sozial und dazu noch „Herausforderung der Maskulinität“!

Nun ist die Aktualität von Matisse unbestritten und nicht bloß die Entdeckung dieser „Kinder“. Doch schon seine Anrufung an sich erscheint hier fragwürdig, denn fast alles, was in dieser Ausstellung sichtbar wurde, war „Muster“ aus zweiter Hand. Patterning art („Muster-Kunst“) ist nicht experimenteller Wagemut (wenn sie es wäre!), sondern ein Brei, in dem unterschiedlichste Details ornamentaler Kunst – vom irischen Bandflechtwerk über das Ornament des Islam und des Buddhismus bis hin zur Indianerkunst – zusammengerührt sind. Ein ursprüngliches Underground-Phänomen, nämlich die Hippie-Kultur, wurde hier einem spektakulären „blow-up“-Effekt unterworfen, in den Salon gebracht und zur schönen Tapete.

Das Thema der Relation zwischen Malerei, Ornament und Dekoration, um das es hier geht, ist sicher nicht unerheblich – es wird nur kaum ernsthaft reflektiert. Ein schlüssiger Ansatzpunkt für eine solche Reflexion ist eine Arbeit außer Katalog von Tina Girouard (die auch noch ein von Pattern Art“ ziemlich unberührtes Environment in der Nachfolge von Edward Kienholz aufgebaut hatte): Girouard legte hier (1973) vier Linoleumstreifen, wie man sie in jedem amerikanischen Haushaltswarenladen kaufen kann, zu einem „Bild“ nebeneinander auf den Fußboden, und…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Stephan von Wiese

Weitere Artikel dieses/r Autors*in