Gespräche mit Galeristen · S. 231
Gespräche mit Galeristen , 1986

INTERVIEW MIT ERNST BEYELER VON HARRY ZELLWEGER

Wie es ist und wie man’s macht

HZ: Herr Beyeler, die Bäumleingasse 9 ist unter Kunstfreunden weltweit ein Begriff. Wie lange sind Sie schon hier?

EB: Hier bin ich als eigener Herr seit ziemlich genau vierzig Jahren. Im Dezember 1945 habe ich hier ein Buch- & Kunstantiquariat übernommen, das ich dann allmählich in eine Galerie verwandelte, indem ich 1947/48 anfing, die Bücherregale mit Rupfen zu überspannen und erste Ausstellungen, zunächst von Grafik – japanische Farbholzschnitte, Toulouse-Lautrec, dann auch Zeichnungen von den Impressionisten bis zur Gegenwart zu arrangieren. Ab 1951 wurde es dann ausschließlich Galerie mit Bildern. Die Bücher sind verschwunden – und seither kamen alle diese Ausstellungen, die Sie ja kennen.

HZ: War diese Entwicklung vom Buch- und Kunstantiquariatsangestellten zum Galeristen etwas Zufälliges? Hat sich das so ergeben? Oder haben sie das Buchantiquariat seinerzeit bereits in der Absicht übernommen, es später in eine Galerie umzuwandeln?

KB: Nein, eigentlich nicht. Es hat sich wirklich so entwickelt, ich war nach dem Gymnasium zunächst im kaufmännischen Bereich tätig. Das sagte mir nicht ganz zu. Und ich war dann ganz froh, daß mich dieser deutsche Emigrant, Oskar Schloss, ein Buddhist, der seinerzeit aus Nazi-Deutschland wegging – und als dessen Renten gesperrt wurden, dann in diesem Haus, an diesem selben Ort, ein Kunstantiquariat angefangen hat mit Büchern, auch Grafik und einigen Zeichnungen. Nebenbei war ich an der Universität und habe Kunstgeschichte und Nationalökonomie gehört. Und dann aber festgestellt, daß mich beide Dinge gar nicht so interessieren, daß mir beide Gebiete etwas zu trocken…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang