2002 - 158 – www.kunstforum.de
158

Der erfundene Zwilling

Transgene Kunst II

Die Entdeckungen und Veränderungen, die mit dem Eingriff in das genetische Material einhergehen, bleiben keineswegs auf die Gebiete Biologie, Agrarwissenschaften, Genetik, Medizin und Philosophie beschränkt. Vielmehr gibt es ... WEITERLESEN zunehmend auch Künstler, die sich direkt mit dem Material auseinandersetzen. Die zweibändige Dokumentation „Transgene Kunst“ (erster Teil in Band 157, 2001) arbeitet die aktuellen Entwicklungen in den Überkreuzungen von Kunst und Gentechnologie auf. Der zweite Teil „Der erfundene Zwilling“ befragt anhand zweier Kuratoreninterviews und einer kritischen Rezension den Ausstellungsboom um die Thematik: „Paradise Now und Genomic Revolution“ in New York, „Unter der Haut“ in Duisburg. Außerdem werden Werke von mit der Technologie hantierenden und politisch-konzeptuell arbeitenden Künstlern vorgestellt: Eduardo Kac, Steve Kurtz vom Critical Art Ensemble, Faith Wilding von subRosa und Ricardo Dominguez. Die künstlerischen Ansätze werden ergänzt und kontrastiert durch einen Theorieblock mit Beiträgen zu Mutanten (Ulf Poschardt), zum blinden Fleck der gentechnologischen Schöpfungsphantasien (Dieter Sturma), dem imaginären Moment der Gentechnologie (Jens Schröter) und einen fundierten Einblick in den Forschungsstand der Biotechnologie (Eugene Thacker). Zu guter Letzt betrachtet Ulrike Lehmann (sozusagen als Ergänzung zur Untersuchung von Birgit Richard im ersten Teil) das Klonmotiv im Kontext der zeitgenössischen Kunst. VERBERGEN

Erhalten Sie unbegrenzten digitalen Zugang auf alle bisherigen Ausgaben. KUNSTFORUM Digital-Abo





Ausstellungen



Magazin

In diesem Band
Filtern nach:
Filtern nach:
Sortieren:
Filtern nach:
Sortieren:

Jetzt nur noch kurz bestätigen...

Wir freuen uns über Ihr Interesse am KUNSTFORUM Newsletter! Sie haben nun eine E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse bekommen, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung über den Link!

OK