2004 - 171 – www.kunstforum.de
171

Manifesta 5

Thomas Wulffen hat die manifesta5 im spanischen San Sebastian für KUNSTFORUM besucht und die Kuratoren Massimiliano Gioni und Marta Kuzma interviewt. Mit Martin Fritz, Generalkoordinator der Manifesta 4 in Frankfurt, ... WEITERLESEN unterhielt sich Wulffen über „Dinge, die bleiben“. Das ausführliche Bildmaterial des Fotorundgangs besorgte der Biennalen-erfahrene Fotograf Wolfgang Träger. Zur manifesta siehe auch die Bände 142 (1998), 152 (2000) und 161 (2002). VERBERGEN

Der Gebrauch der Fotografie

Die Fotografie gehörte von Anfang an zu den thematischen Schwerpunkten von KUNSTFORUM. Mit der zweibändigen Dokumentation "Der Gebrauch der Fotografie" wagt KUNSTFORUM knapp dreißig Jahre ... WEITERLESEN nach dem ersten Themenheft über das Medium eine spannende Bilanz über die Fotografie und ihre Position - nicht nur innerhalb der Kunst (siehe auch Band 172, 2004). Heinz-Norbert Jocks, der große Fragensteller unter den KUNSTFORUM-Autoren, hat sich mit Hingabe und Begeisterung auf die Spuren des Mediums gemacht, immer bereit zuzuhören, aber auch nachzufragen und gegebenenfalls zu hinterfragen. Jocks hat zunächst bedeutende Schlüsselfiguren der Fotoszene in Deutschland aufgesucht: Koryphäen und Pioniere, Vorkämpfer und Vordenker, Macher und Verkäufer - Persönlichkeiten, die sich seit Jahrzehnten auf sehr unterschiedliche Weise mit dem Medium befassen und maßgeblich dazu beigetragen haben, dass die Fotografie gerade auch in deutschen Museen "angekommen" ist. Jocks sprach mit Wilfried Wiegand über das Glück des Sammlers und die Kunst der gerechten Kritik, stattete dem altehrwürdigen L. Fritz Gruber einen Besuch ab, suchte die ehemaligen Fotogaleristen Ann und Jürgen Wilde in ihrem Eifeler Domizil auf, befragte Klaus Honnef sowie Bernd und Hilla Becher, besuchte Lothar Schirmer in seinem Münchner Verlag, störte den Reportagefotografen Robert Lebeck im französischen Medoc, unterhielt sich mit Manfred Heiting über die Bedeutung des Polaroids und der Gebrauchsfotografie und analysierte schließlich Günter Metkens Gedanken über den Zusammenhang von Reisen und Fotografieren. Vorangestellt hat er diesen Gesprächen einen ausführlichen "Versuch über die Fotografie". In diesem Essay entwickelt er eine Art "Fotologie", eine umfassende Betrachtung des Mediums, das er in all seinen Spielarten, Entstehungs- und Bedeutungs- und Gebrauchszusammenhängen reflektiert. VERBERGEN

Erhalten Sie unbegrenzten digitalen Zugang auf alle bisherigen Ausgaben. KUNSTFORUM Digital-Abo
Titelbeiträge

Ausstellungen



Magazin

In diesem Band
Filtern nach:
Filtern nach:
Sortieren:
Filtern nach:
Sortieren:

Jetzt nur noch kurz bestätigen...

Wir freuen uns über Ihr Interesse am KUNSTFORUM Newsletter! Sie haben nun eine E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse bekommen, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung über den Link!

OK