Biennale Venedig: Tschechischer Beitrag

21. Januar 2019 · Biennalen

Adam Budak von der Nationalgalerie Prag ist Kommissar für den Beitrag Tschechiens auf der Biennale Venedig 2019; zum Kuratoren wurde Dieter Bogner berufen. Für den künstlerischen Auftritt wurde ein Projekt von Stanislav Kolíbal ausgewählt, das explizit auf die Architektur des tschechischen und slowakischen Pavillons von Otakar Novotný (1926) eingeht und gleichzeitig als eine „konzeptionelle Antwort auf den Kunstbegriff der 58. Venedig-Biennale” und deren Hauptkurator Ralph Rugoff verstanden werden soll: Kolíbal unternimmt mit bildnerischen Mitteln eine ironische Umkehrung der Redensart „Möge man in interessanten Zeiten leben”.

Dazu in Band 247 erschienen:

Dazu in Band 120 erschienen: