ANIMALIA SUM: Insektenausstellung in Hilden – www.kunstforum.de

ANIMALIA SUM: Insektenausstellung in Hilden

18. Oktober 2021 · Aktionen & Projekte

In manchen Ländern Afrikas gehören Termiten, geröstete Heuschrecken oder Palmkäferlarven schon seit langen zum traditionellen Speiseplan; ebenso in Südamerika, Asien und Australien. Essbar sind rund 2000 verschiedene Insektenarten; weltweit ernähren sich etwa 2 Milliarden Menschen davon. Angesichts von Naturkatastrophen und Ressourcenknappheit heißt es: „Insekten sind das Fleisch der Zukunft“, wohl auch bei uns in Europa. In der Werkschau „Power Plants“ (dt. Kraftwerke) präsentiert das Berliner Kollektiv kennedy und swan vom 17. Oktober bis zum 12. Dezember 2021 im Kunstraum Gewerbepark-Süd in Hilden Video- und Virtual Reality-Arbeiten über die Zukunft der Evolution und ihre Auswirkungen auf Pflanzen, Tiere und Menschen. Mit einer Virtual Reality-Brille kann man „in den Kopf der Insekten“ eintauchen und auf diese Weise das kulinarische „Heilsversprechen“ quasi „von der anderen Seite“ erleben: Klaffende Menschenmünder und überfüllte Zuchtstationen. Daher setzen sich die Insekten für den Verzehr von Walfischen ein. Wieso sollte ein einzelner Wal mehr wert sein als eine Milliarde freundlicher Käfer?“ http://www.kennedyswan.com

Dazu in Band 277 erschienen:


WEITERE NACHRICHTEN

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
KUNSTFORUM Probe lesen

„Kunstforum ist ein Magazin, das so gut wie jedes Thema, das wichtig ist, beackert hat, und es ist so umfangreich, dass ich manchmal noch einmal in Heften von vor zehn Jahren schaue, und nicht selten erweist sich Kunstforum als eine Fundgrube…“ – Kasper König

Jetzt nur noch kurz bestätigen...

Wir freuen uns über Ihr Interesse am KUNSTFORUM Newsletter! Sie haben nun eine E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse bekommen, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung über den Link!

OK