art bodensee Dornbirn

19. Juni 2019 · Messen & Märkte

Petra Fiel als Projektleiterin und Aram Haus als neuer künstlerischer Leiter bilden das neue Organisationsteam der ART BODENSEE in Dornbirn (28.-30. Juni 2019). Der Kurator, Konzeptkünstler und Gründer der ACHSE Enterprises will bei dieser Kunstmesse auf eine „aktive Miteinbeziehung der Vorarlberger Bevölkerung durch Kunst im öffentlichen Raum“ hinwirken. Darunter versteht er nicht nur die Präsentation von Skulpturen, sondern auch „interaktive Formate“. Netzwerkveranstaltungen für Galerien und Sammler im Einzugsgebiet der Messe in Westösterreich, Süddeutschland, Norditalien, der Schweiz und Liechtenstein begleiten das Messeprogramm. Es besteht wie bisher aus einem Teilnehmerfeld mit ca. 80 Galerien, die Kunst des 20./21. Jh. anbieten. Hinzu kommen „Sonderschauen führender, in Österreich lebender Kunstschaffender und Rahmenveranstaltungen hinzu. Mit dem Programm state of the kunst werden junge Galerien gefördert, das Kinder- und Jugendkunstvermittlungsprogramm wird ausgebaut und interdisziplinäre Projekte realisiert.“ So widmet sich z.B. eine Solo-Show dem Schaffen der Künstlerin Elke Silvia Krystufek, die vor zehn Jahren den österreichischen Beitrag zur Biennale Venedig leistete. Werke aus dieser Ausstellung und deren Metamorphose sind in Dornbirn zu sehen. https://artbodensee.messedornbirn.at

Dazu in Band 198 erschienen: