Basel: Jardin des Planetes

18. Oktober 2018 · Aktionen & Projekte

„Alles in der Natur modelliert sich wie eine Kugel“, sagte im Jahr 1907 Paul Cezanne. Klaus Littmann, Initiator temporärer Kunstinterventionen, griff den Gedanken auf und setzt ihn in Basel in einem „Jardin des Planetes“ um. „Vom 12. bis 25. Oktober 2018 sind auf den neben einander liegenden Arealen Waisenhaus und Am Lindenberg zwölf Kugeln mit einem Durchmesser von je 4 Metern zu sehen, die bis zu 80 Meter über dem Boden schweben und ein künstlerisches Planetensystem darstellen. Die Ballone sind am Boden fixiert und schweben in gestaffelter Höhe; die Oberflächen der Ballone bzw. Kugeln sind mit unterschiedlichen Bildaussagen bedruckt, die von eingeladenen Künstlern entworfen wurden… Mit dem „Jardin des Planetes“ erhält Basel einen eigenen Kosmos und wird eingefügt in einen sichtbaren Zusammenhang. Es entsteht ein Wechselspiel zwischen Stadt, Natur, Kunst und Universum, zwischen Urbanität und Unendlichkeit.“ Künstlerliste: Joep van Liefland, Markus Wirthmann, Hanspeter Hofmann, Otto Zitko, Daniele Buetti, Franz John, Ren Zhitian, Michel Blazy, Peter Kogler, Enrique Fontanilles, Thomas Virnich sowie Anonymus.