Berlin: Hamburger Bahnhof schreibt Kuratorenstelle aus

19. Dezember 2018 · Ausschreibungen

Die Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz besetzt ab dem 15. Mai 2019 die Position eines Kuratoren für zeitgenössische Kunst im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin neu. Gehaltsgruppe 14 TvöD. Verantwortungsbereiche sind u.a. die Betreuung und Koordination des Ausstellungsprogramms des Hamburger Bahnhofs und die Durchführung von Ausstellungen, außerdem Entwicklung von Strategien und Konzepten für das Kommunikations- und öffentliche Programm und die Überwachung von Zeit- und Budgetplänen. Voraussetzungen sind u.a. ein Akademischer Grad (Master, Magister, Diplom) in Kunstgeschichte oder Kulturwissenschaften mit dem Schwerpunkt Kunst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart bzw. Promotion, Verständigung in der der deutschen und englischen Sprache sowie mündliche und schriftliche Kenntnisse in mindestens einer weiteren Fremdsprache. Bewerbungen nur schriftlich (keine E-Mail und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Codenummer SMB-NG-6-2018 bis zum 31. Januar 2019 an: Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 1 d, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin. Ansprechpartner sind Frau Dr. Knapstein (Tel. 030-39 78 34 11) oder Frau Cziha (Tel. 030-266 41 1640). http://www.smb.museum

Dazu in Band 189 erschienen: