Berlin: „koch/kunst/galerie“

13. August 2019 · default

Das Berliner Zagreus-Projekt agiert an der „Schnittstelle von Galerie und gastronomischer Einrichtung“: der Koch Ulrich Krauss ist zugleich Galerist und nennt sein Etablisssement mit Kunst und Catering daher „koch/kunst/galerie“. Wer dort ausstellt und künstlerische Arbeiten zeigt, erarbeitet zugleich mit dem kochenden Galeristen „verschiedenste Möglichkeiten der Essenszubereitung, der Präsentation und des Verzehrs… Vom Betreten bis zum Verlassen des Raumes soll der Besucher/Gast einen speziell gestalteten Durchlauf erleben. Die künstlerischen und kulinarischen Konzepte ergänzen sich und sind so aufeinander abgestimmt, dass eine Einheit entsteht… Von alten Rezepturen und herkömmlichen gastronomischen Verfahrensweisen bis zu experimentellen Demonstrationen reicht die Palette der Präsentation von Speisen…“ Vom 4. September bis zum 9. November 2019 zeigt Christina Paetsch dort unter dem Titel „Von Armen und Beinen“ eine Installation aus Objekten, Fotografien und einem Video. „gleuch einem Parcours mit Armen und Beinen“. Christina Paetsch arbeitet in ihren Bildern und Installationen bevorzugt mit Lebensmitteln und Dingen, die uns dies suggerieren. Beine von Tieren benutzt Sie häufig als bedeutungstragendes Material. Jedoch, die Dinge sind nicht so, wie sie scheinen. Ob das überquellende tägliche Angebot unserer Supermärkte oder das verloren gegangene Bruchstück auf der Straße – Sie greift auch hier Schönheit und Ekel auf, die beiden dicht beieinanderliegenden Schwestern…“ https://www.zagreus.net

Dazu in Band 159 erschienen: