Was der Körper erinnert. Zur Aktualität des Tanzerbes in Berlin

24. August 2019 · Hochschulen

Zum Abschluss des achtjährigen Programms „Tanzfonds Erbe“ der Kulturstiftung des Bundes mit 60 realisierten Einzelprojekten findet in der Berliner Akademie der Künste vom 24. August bis zum 21. September 2019 eine Veranstaltungsreihe mit Ausstellung, Aufführungen, Workshops und Vorträgen statt. Titel: „Was der Körper erinnert. Zur Aktualität des Tanzerbes“. „Am Beispiel des Tanzes wird das kulturelle Gedächtnis als ein offener Prozess von Gegenwartskunst begriffen. In der Aneignung historischer Choreographien und ihrer Transformation durch die Körper und Bewegungen von Tänzerinnen und Tänzern entsteht ein Raum kultureller Erinnerung.“ http://www.adk.de

Dazu in Band 240 erschienen: