Berlin: Vortrag über Farbholzschnitt

7. November 2019 · Hochschulen

Prof. Chen Qi, Direktor der Kunsthochschule in Bejing, spricht über seine Werke und insbesondere über den traditionellen Farbholzschnitt. Der Vortrag findet am 13. November 2019, 18-20 Uhr. im Hörsaal der weißensee kunsthochschule Berlin statt. „»Das Nichts« als Ausgangspunkt für eine reproduktive Praxis, also für eine Vervielfältigung des immer gleichen zu denken, ist elementar für den Kunstbegriff des Künstlers Chen Qi (*1964). Chen Qi’s wichtigste Ausdrucksform ist dabei der Farbholzschnitt. Die Leere und der Stillstand in seinen Werken können dabei durchaus als eine Art traditionelle chinesische Mediation verstanden werden – eine Meditation, die das Chaos nicht ausschließt, aber nicht zuletzt auch über die Wiederholung von Gedanken und Handlungen, die in reproduktiven Techniken angelegt ist, zur Ruhe kommen.“ https://kh-berlin.de