Düsseldorf: Videokunst im Tunnel

11. Oktober 2018 · Aktionen & Projekte

Die Düsseldorfer Stiftung imai unterhält ein internationales Archiv und Vertriebsprogramm für Medienkunst, ermöglicht einen umfassenden Zugang zu dieser Kunstform. Sie erweitert das Programm, das in den 1970er Jahren ansetzt, regelmäßig um zeitgenössische Positionen. KIT – Kunst im Tunnel und die Stiftung imai haben nun für die Ausstellung „WATCH OUT!“ eine Auswahl „von fünf audiovisuellen Werken getroffen, die wesentliche Themen der gegenwärtigen medialen Kultur verhandeln.“ Bis zum 11. Nov. 2018 sind Arbeiten von Dominik Geis, Miriam Gossing / Lina Sieckmann, Max Grau, Adela Jusić, Maki Satake im Rheinufertunnel am Mannesmannufer zu sehen, wo der Zwischenraum zwischen den beiden Röhren für den Autoverkehr regelmäßig für Kunstprojekte genutzt wird. http://kit.kunst-im-tunnel.de

Dazu in Band 190 erschienen: