Faulhaber-Monografie erschienen

10. Januar 2019 · Publikationen

Der Hamburger Künstler, Performer, Autor und Filmemacher Christof Faulhaber wurde durch seine gesellschaftskritischen Projekte über Sicherheit, Kontrolle und Überwachung bekannt. Zusammen mit zusammen mit Lukasz Chrobok betrieb er zwei Jahre lang die Sicherheitsfirma „Mister Security“, die sich darauf spezialisiert hatte, „den öffentlichen Raum vor der Öffentlichkeit zu überwachen“. Solche Projekte waren und sind jedoch nicht nur ein simulatives Spiel, sondern münden oft in bitteren Ernst: der Antritt eines USA-Stipendium endete schon nach kürzester Zeit in einem FBI-Verhör und einer Ausweisung des Künstlers, den die Behörde auf die Terrorliste gesetzt hatten. Auch der deutsche Bundewsnachrichtendienst verstand keinen Spaß, als Faulhaber von einer Leiter aus dessen Baustelle fotografierte. Solche Reaktionen von Polozeibeamten oder Wachgpersonal sind aus seiner Sicht künstlerischer Teil von Aktionen und Performances. Jetzt ist im Hatje Cantz-Verlag eine umfangreiche Monografie über ihn erschienen: „Christoph Faulhaber: A Golden Age“ (Hg. v. Sabine Maria Schmidt unter Mitarbeit von Julia Draganovic und Christoph Faulhaber, Gestaltung Carsten Wittig. Hatje Cantz Verlag 2018. Mit Texten von Inke Arns, Julia Draganović, Christoph Faulhaber, Holger Kube Ventura, Víctor Palacios Armendáriz, Sabine Maria Schmidt, Reinhard Spieler, Oliver Zybok u.a., sowie Kurztexte zu den einzelnen Projekten Faulhabers. http://Infos: http://www.hatjecantz.de/christoph-faulhaber-7391-0.html

Dazu in Band 205 erschienen: